Die Norwegische Waldkatze ...
..., auch Skogkatt (norw.) genannt wird zu den natürlichen Rassen gezählt und ist eine sehr alte Katzenrasse aus den Wäldern Norwegens. Die Legenden besagen, dass die Wikinger vor langer Zeit einige Katzen aus Britannien nach Hause brachten, wo sie sich an die örtlichen Bedingungen anpassten. Sie haben sich vermutlich mit Katzen, die es schon in der Gegend gab gepaart. Sie waren ein Lieblingshaustier unter den Wikingern und ihre Existenz in Skandinavien ist seit ungefähr 4.000 Jahren dokumentiert.
 
Die Norwegische Waldkatze ist eine eher große Katze, mit sehr kräftiger Statur und dichtem langem Haarkleid. Der Körper ist lang gestreckt und muskulös, mit langen kräftigen Beinen und großen kräftigen Pfoten. Die Nase ist lang und gerade. Betrachtet man den Kopf im Profil, dann sieht man eine lange gerade Linie. Von vorne betrachtet, bilden die Seiten des Kopfes die Seiten eines gleichseitigen Dreieckes. Sie hat einen runden Oberkopf, sowie einen kräftigen Hals.
Die Augen sind groß und oval, und schräg zum Ansatz der Ohren gesetzt. Die Augen können jede beliebige Farbe haben, unabhängig von Fellfarbe  und/oder Fellmuster. Typisch für die Norwegischen Waldkatzen sind die Luchspinsel an ihren großen Ohren. Die Ohren sitzen weit am Ansatz und folgen den Seitenlinien des Kopfes.

Sie besitzt ein doppellagiges Fell aus dichter Unterwolle und aus stark wasserabweisendem Deckhaar, das durch eine dünne Schicht aus noch längeren Grannenhaaren, die fein über dem Fell liegt, unterstützt wird. Die Norwegische Waldkatze ändert im Wechsel der Jahreszeiten  ihr Fell. Die Norwegische Waldkatze trägt im Winter ein charakteristisch dickes Winterfell, es ist unter dem Bauch, am Hals, an Brust und am Schwanz besonders lang und mit dichter Unterwolle versehen, die Haare an den Hinterbeinen sind auffallend lang, und werden Nickerbockerhosen genannt. Die langen, glänzenden Deckhaare sind bei der Norwegischen Waldkatzen wasserabweisend. Das Fell wirkt eher ein bisschen zottig. Zwischen den Ballen der Pfoten befinden sich Haarbüschel, die sogenannten "Schneeschuhe". Im Sommer ist das Unterfell meist sehr spärlich entwickelt. Der sehr buschige Schwanz ist lang, und reicht mindestens bis zu den Schultern.
Norwegische Waldkatzen haben ein sehr sanftes und gutmütiges Wesen. Sie sind unkompliziert und verspielt und entwickeln eine sehr enge Bindung zum Menschen. Norwegerkatzen sind für gewöhnlich gesellig und akzeptieren auch andere Katzen in ihrem Zuhause.
20200227_204607[1198].jpg